Segelclub Odin e.V. - Logo Schiff

Segeln in Berlin

Segeln in Berlin - Wissenswertes und Infos

Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

Antoine de Saint-Exupéry

Wer träumt nicht davon: Dem Sonnenuntergang mit Segeln mitten in Berlin entfliehen. Man mag es kaum glauben, aber Berlin ist eine der Städte mit vielen Gewässern, die sich ideal zum Segeln und surfen eignen. In der Theorie mag das vielleicht alles kompliziert klingen, wenn man nur an die Prüfung für den Sportbootführerschein denkt, aber in der Praxis ist es viel einfacher:

Kommen Sie an Bord und segeln Sie bei uns im Verein in Berlin mit. Egal ob erfahrener Skipper, oder blutiger Anfänger: Sie haben die Gelegenheit kostenlos mit dabei zu sein. Dazu müssen Sie weder eine Segelyacht besitzen, noch weit voraus im Vorfeld buchen. Das Schnuppersegeln ist für alle interessierten, die Lust haben, diese Art von entspannten Stunden mitten in Berlin auszuprobieren.

Unser Verein, der Mitglied im Berliner Segler-Verband ist, bietet neben kostenlosen Probe-Segel-Stunden auch viel für die Kinder. In verschiedenen Trainingsgruppen werden die Kinder und Jugendlichen an Segelsport herangeführt. Vom Kindersegeln als Freizeitaktivität bis hin zu aktivem und erfolgreichen Regattasport sind bei uns alle Stufen vertreten. Der regelmäßige Kurs findet wöchentlich unter professioneller Anleitung unserer Trainer statt.

Interesse geweckt? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Wenn wir ihr Interesse geweckt haben und Sie weitere Informationen über das Segeln in Berlin haben wollen, möchte ich Sie einladen mit an Bord zu kommen: zum Kontaktformular

Weitere interessante Informationen zum Thema:

Segeln in Tegel

Am Tegler See sieht man einen Steg mit einigen Segelbooten die im Hafen festgemacht sindDer Tegeler See ist ein ideales Segelrevier, das am Samstag und Sonntag viele Wasserportbegeisterte aus Nord-Berlin raus aufs Wasser lockt. Neben einer Wasserskistrecke gibt es zahlreiche Bade-und Anlegemöglichkeiten. Wer kein eigenes Boot hat, kann den Bootsverleih neben der Sechserbrücke in Tegel nutzen und sich dort für den Tegeler See ein Motorboot, Ruder- oder Tretboot mieten. Wer nicht selbst ans Steuer möchte, hat ebenfalls in Tegel die Möglichkeit einen der vielen Ausflugsdampfer zu nutzen. Diese erreicht man am besten über die Greenwichpromenade. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren Sie hier bis Alt-Tegel. Im Revier gibt es viele Segelclubs, darunter auch viele alte und große Clubs, wie den Tegeler Segel Club (TSC) und den Joersfelder Segelclub (JSC).

Für alle, die noch keinen Sportboot Führerschein haben, ist die Segelschule Hering die erste Anlaufstelle am Tegeler See. Dort kann man neben vielen verschiedenen Segelscheinen (Binnen, Küste, SKS, SSS) auch die Motor-Ausbildung absolvieren sowie Funkzeugnisse ablegen.

Segeln auf dem Müggelsee

Der Müggelsee ist Berlins flächenmäßig größtes Segel- und Wassersportrevier. Er teilt wird unterteilt in den kleinen und den großen Müggelsee. Auf seiner Fläche von über 7 Hektar verteilen sich aber lediglich sieben Segelvereine. Einer von ihnen, die Seglergemeinschaft am Müggelsee liegt am nordwestlichen Ufer. Direkt neben dem Club setzt die Spree ihren Weg durch Berlin fort. Auch bei Gastliegern ist dieser Verein sehr geschätzt, denn auch bei etwas ungünstigem Ostwind und schlechterem Wetter liegen die Boote gut geschützt.

Ebenfalls am See gelegen sind zahlreiche Bootsverleihe. Für einen Tag auf dem Wasser kann sich beispielsweise ein Floß bei der Floßstation Woltersdorf gemietet werden. Wer es etwas sportlicher haben möchte kann nutzt den Kanuverleih 13kanus, oder leiht sich direkt ein Segelboot bei Müggelboote.

Segeln auf dem Berliner Wannsee

Eine Variante liegt mit abgetaktelten Segeln am StegDer Wannsee ist der wohl bekannteste Berliner See. Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind die Pfaueninsel und das Strandbad Wannsee. Diese Sehenswürdigkeiten sind aber nicht das einzige was der Wannsee zu bieten hat. Bei Seglern ist er ein sehr beliebtes Revier. Das zeigt sich nicht nur an der Vielzahl der Segelclubs am Wannsee, sondern auch Tag für Tag an der Vielzahl der Schiffe die unter Segel oder Motor den Wannsee und die angrenzende Unterhavel befahren. Einer der ältesten Segelvereine Deutschlands liegt ebenfalls am Wannsee. Und natürlich kann man auch am Wannsee eine Vielzahl von Bootsfahrschulen und Segelschulen finden. Damit ist der Weg zum Führerschein kinderleicht.

Welchen Segelschein benötige ich für Berlin?

Führerschein-Informationen für Berliner Gewässer

Jahrelang war Berlin eine Insel und die Führerscheinpflicht war ein einziger Ausnahmendschungel. Dies hat sich im Laufe der Zeit aber geändert und so gilt unter 15 PS Motorleistung und weniger als 3m² Segelfläche ist in Berlin kein Führerschein erforderlich. Nichtsdestotrotz ist der Sportbootführerschein (Binnen) sinnvoll, denn es werden grundsätzliche Verhaltensweisen und Techniken erlernt, die an Bord immer hilfreich sind. Für die Ausbildung zum Motor- bzw. Segelschein stehen in Berlin viele Segelschulen zur Verfügung. Welche Segelschule dabei die beste ist, ist selten objektiv zu beurteilen. Es ist wie mit dem Autoführerschein: Man muss sich in seiner Fahrschule wohl und gut aufgehoben fühlen. Einige bekannte Bootsfahrschulen in Berlin sind die Segelschule Hering (Tegel), die Surf und Segelschule Müggelsee und die Segelschule Wannsee. Neben der Ausbildung in einer Segelschule besteht in der Regel auch immer die Ausbildung in einem der zahlreichen Segelvereine. Dort stehen wie in den Segelschulen Theorie und Praxis auf dem Plan. Letztlich ist es Geschmackssache, ob man die Segel-Ausbildung in einer Fahrschule oder in einem Segelclub macht: die Prüfung ist immer die gleiche.

Segeln als Hochschulsport an der TU, FU und HU Berlin

Wer in Berlin studiert kann sich glücklich schätzen. Alle drei Berliner Universitäten bieten ihren Studenten Segeln als Hochschulsport an. An der Technischen Universität können Studenten ebenfalls die Ausbildung zum Sportbootführerschein absolvieren. Ein weiteres Plus des Hochschulsports: Viele Segelboote können von Studenten, aber auch von externen gemietet werden. Dazu ist in der Regel neben dem SBF der Nachweis für den Schiffstyp erforderlich. Diesen Nachweis behandelt jede Universität anders. An der TU Berlin reicht die Beantragung der sog. Segelkarte. Um bei der Humboldt Universität Boote leihen zu können muss man an einem Einsteigerlehrgang oder an einem Sportkurs teilnehmen. Ebenfalls im Wassersportzentrum am Wannsee lassen sich über die Freie Universität (FU) Boot leihen. Auch hier gilt aber wieder, dass neben dem Sportbootführerschein eine Ausleihberechtigung erworben werden muss. Wer sich mit dem Segelvirus an der Uni infiziert hat, der wird sicherlich früher oder später auch mal im Akademischen Seglerverein (ASV) vorbeischauen. Dieser Verein ist speziell für Studenten und bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Segeln in Berlin. Aber auch über die Grenzen hinaus ist der ASV bekannt. Mit ihrem fast 17 Meter langen Schiff, der Walross 4, sind Törns um die ganze Welt möglich.

Wie wird das Segel-Wetter in Berlin

 

Ein wichtiger Faktor beim Segeln ist natürlich das Wetter. Wichtig für Segler sind grundsätzlich immer die Windrichtung und die Windgeschwindigkeit, die in Beaufort (Bft) gemessen wird. Beide Faktoren sind maßgeblich für einen schönen Tag auf dem Wasser. Jeder verantwortungsvolle Skipper – egal ob Segler oder Motorbootfahrer – sollte sich vor dem Törn über die aktuellen Wetterverhältnisse und die Prognose informieren. Ebenfalls sehr empfehlenswert ist ein Blick auf mögliche Wetterwarnungen bei der Unwetterzentrale von Meteomedia. Diese Wetterinformation kann böse Überraschungen auf dem See vermeiden und Material und Crew somit schützen.

Einen guten Überblick über das Wetter erhält man bei wind-berlin. Dieser Dienst der Freien Universität Berlin liefert zu allen Segelrevieren in Berlin und Brandenburg detaillierte Wetterprognosen und Wetterkarten. Damit lassen sich leicht die Fragen nach Wassertemperatur, Sonnenscheindauer, Windgeschwindigkeit und Windrichtung beantworten.

Interesse geweckt oder mehr Informationen?

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung: Wir laden Sie herzlich zum Mitsegeln ein. Natürlich können Sie auch erst mal weitere Informationen erhalten oder unseren Club in Tegel besuchen kommen.
Jetzt mehr erfahren!